Rettet den Kapitalismus

Ich sehe mich durchaus in einer privilegierten Position, Leute wie Jeremy Rifkin und Shoshana Zuboff übersetzt haben zu dürfen. Unkomischerweise könnte es sich bald herausstellen, dass die Anliegen der beiden Durchblicker auf der Strecke bleiben, wenn sich nicht etwas am »System« selbst ändert. Und um etwas in dieser Richtung zu bewerkstelligen, sollte man vielleicht mal einen Blick in den Titel dieses kalifornischen Wirtschaftsprofessors riskieren.

Der Titel dieses unterschätzten Buches von einem unterschätzten Zeitgenossen provoziert ganz bewusst. Aber um das für alle zusammenzufassen, die sich hierher verirrt haben sollten: Mit Kapitalismus meint Bill Clintons Arbeitsminister Robert Reich nicht das, was sich uns heute als »Kapitalismus« präsentiert; der Begriff steht hier schlicht, aber ergreifend für »Demokratie«. Und ich könnte mir hier einen Wolf schreiben und dieses famose Buch doch nicht so gut zusammenfassen wie seine NETFLIX-Doku Rettet den Kapitalismus. Ich bin mit mit NETFLIX weder verwandt, noch verschwägert, bekomme also nichts für diesen Hinweis, lege diese Dreiviertelstunde aber jedem, der nicht gerade mit dem sprichwörtlichen goldenen Löffel im Mund geboren ist und – wie der Übersetzer selbst – unter den gegenwärtigen Verhältnissen zu leiden hat, dringend ans Herz. Schauen Sie sich das für lau im Probeabo an, das es da sicher gibt… Und falls Sie das Gesehene dann näher ausgeführt haben wollen, lesen Sie vielleicht auch noch das Buch.

Written By
More from admin

Gilbert Keith Chesterton – William Blake

Zum eigenen wie zum allgemeinen Amüsement hier eine Übersetzung, an der ich...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.